Oberhausen

Kostenlose Digitalisierungskurse für Senior*innen

Adresse

Kostenlose Digitalisierungskurse für Senior*innen
Der Paritätische Oberhausen
Wörthstr. 7
46045 Oberhausen

Ansprechperson

Sejla Badnjevic
Telefon: 0208 / 3019620
E-Mail: badnjevic@paritaet-nrw.org

Organisation

Ob Kindertageseinrichtung, Angebote für Menschen mit Behinderung oder soziale Beratungsstelle – diese Angebote bereichern die soziale Landschaft in Oberhausen. Viele dieser Angebote verbindet ein Dach, nämlich das des Paritätischen NRW. In Oberhausen gibt es rund 50 Organisationen mit mehr als 65 Einrichtungen, die Mitglied des Paritätischen sind.

Damit sie direkt vor Ort Ansprechpartner*innen des Verbandes haben, gibt es eine Geschäftsstelle in Oberhausen. Die Mitarbeiter*innen unterstützen und beraten die Organisationen dabei, gute soziale Arbeit für die Menschen vor Ort zu leisten. Außerdem vertreten sie die Interessen der Mitgliedsorganisationen gegenüber Kommunalpolitik, Stadt- und Kreisverwaltung, in Gremien und Netzwerken.

Auch Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen oder einen Verein zur Verwirklichung ihrer sozialen Idee gründen, können sich an den Paritätischen in Oberhausen wenden. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Oberhausen unterstützt Selbsthilfegruppen bei ihrer Arbeit und hilft Menschen, die sich einer Selbsthilfegruppe anschließen möchten.

Der Paritätische ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Zugleich ergreift er Partei für Menschen, die keine Lobby haben. Gemeinwohl, Humanität und Menschenwürde stehen im Vordergrund seines Handelns.

Angebot

Durch die im Rahmen der Corona Pandemie verhängten Kontaktbeschränkungen und Einrichtungsschließungen, kam es zu einem Erliegen der gewohnten Begegnungen und Aktivitäten. Dieser Einschnitt war vor allem für Senior*innen von besonderer Bedeutung. Digitale Formate waren bis dahin kein bzw. kaum ein Thema in der Offenen Seniorenarbeit des Paritätischen, fanden jedoch schnell Einzug in die Arbeit, um weiterhin in Kontakt bleiben zu können. Schnell wurde klar, dass viele Personen durch die digitalen Alternativen nicht angesprochen wurden. Die Kontaktaufnahme und Kommunikation war oft schwierig bzw. nur telefonisch möglich. Es fehlte an Geräten und Know-how mit deren Umgang.

Um Senior*innen bei dem durch die Pandemie erfolgten Digitalisierungsschub mitzunehmen, hat der Paritätische einen Projektantrag bei der Stiftung Wohlfahrtspflege beantragt.
Durch kostenlose Schulungen sollen Senior*innen im Umgang mit Smartphones, Tablets oder Computern/Laptops fit gemacht werden. Grundkenntnisse werden vermittelt und die Erstellung und Nutzung eines Mailaccounts erklärt.

Die Schulungen werden durch drei Bildungsträger durchgeführt. Die Kurstermine für das Jahr 2022 sind auf unserer Homepage veröffentlicht.
Da es oft nicht nur an dem Know-how fehlt, sondern auch an den Geräten selbst, wird der Paritätische einen kostenlosen Geräteverleih betreiben. Zu Beginn werden die Geräte für die Kursteilnehmer*innen zur Verfügung gestellt. Anschließend können diese beim Paritätischen ausgeliehen werden. Das ermöglicht, sowohl den Umgang mit einem Gerät zu testen, bevor man eine Anschaffung tätigt, als auch am digitalen Leben teilzunehmen, ohne sich sofort ein eigenes Gerät anschaffen zu müssen.